Mein erster größerer Auftritt als Speaker (Teil 1)

Für mich war es dann schon etwas ganz Neues. Vor 160 „Fremden“ über meine Leidenschaft zu sprechen. Ich erzähle euch mal, wie das Ganze entstanden ist.

Als ich im Juni 2017 an einer Weiterbildung im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung teilnahm, war dies ein Startschuss für viele neue Erlebnisse, Ideen und vor allem Freundschaften. Innerhalb von 48 Stunden wurde die Basis zu Freundschaften gelegt, die sich seitdem unfassbar entwickelt haben. Ich habe Leute kennengelernt, die aus den verschiedensten Branchen kamen, nur nicht aus der Hotellerie. Die Hotellerie ist ja meine Welt, es ist aber schön zu sehen was es da draussen noch so gibt. Ich traf die unterschiedlichsten Leute aus dem Immobilienbereich, Finanzdienstleister, Trainer, Coaches, selbständige Handwerker und viele mehr…

In diesem Beitrag gehe ich aber hauptsächlich auf meinen Freund Torsten Körting ein. Wir kannten uns bis zu diesem Zeitpunkt Juni 2017 noch gar nicht. Als ich am Vorabend der Weiterbildung zum Empfang der Teilnehmer ankam, dachte ich mir, hier kenne ich ja keinen, mal sehen mit wem ich jetzt quatsche…

Da standen dann Jan und Torsten zusammen und ich war mir zuerst unsicher, ob ich die Herren stören sollte. Dann habe ich es aber einfach gemacht und der Abend nahm seinen Lauf und wir haben den ganzen Abend weiter gesprochen… Ein sehr inspirierender Austausch und ich lernte vor allem Torsten schon immer besser kennen. Das war dann auch der Start einer großartiger Freundschaft und gleichzeitig eine Bewunderung für das, was Torsten schon alles erreicht und erlebt hatte. Am nächsten Tag war uns beiden aber direkt sehr deutlich, dass wir auf Augenhöhe waren und die Weiterbildung uns zusammen an neue Grenzen bringen würde.

… wir erlebten die „Weiterbildung“ an diesem Wochenende zusammen und mit einer großartigen Gruppe Menschen, die alle am Anfang von etwas Großartigem standen. Für Torsten began an diesem Wochenende auch die Reise nach Darmstadt. In Darmstadt veranstaltete Torsten zusammen mit Oliver Buhr nämlich am 2. und 3. März 2018 die PM Powerdays. Auch Oliver hat am besagten Weiterbildungsseminar im Juni 2017 teilgenommen.

Im Spätsommer 2017 trafen sich Oliver und Torsten immer regelmäßiger und bereiteten sich auf ihr gemeinsames Event vor. Beide hatten keine Erfahrung im Event Management, sie hatten aber so eine große Leidenschaft für ihr Thema, dass Sie das ganze durchgezogen haben. Eine Crew wurde zusammengestellt und das Thema Projekt Management wurde mal ganz anders beleuchtet. Eines der großen Ziele der Veranstaltung war vor allem „anders“ zu sein, weil normal ist so langweilig.

Dann kam für mich Mitte Oktober ein Anruf und Torsten fragte mich, „Alex, würdest du bitte auf dieser Veranstalung einen Impulsvortrag halten?“ Meine erste Reaktion war, „Ich“? Ich war erstmal sehr leise, aber als sich herausstellte, dass es dann um mein Thema ging, Leidenschaft & Loyalität als auch die Customer Experience, sagte ich, „das muss ich doch hinbekommen“.

Genau das ist es auch was so wichtig ist, wenn man eine Rede halten soll, sollte man sich mit dem Thema auskennt und sich natürlich damit auseinandersetzt. Das Publikum wird ganz anders reagieren, wenn man sich mit dem Thema auskennt und sich vor allem auch vorbereitet hat.

Fast zeitgleich bekam ich die Einladung zum Deutschen Hotelkongress, wo ich dann auch über eines meiner Themen sprechen sollte. Auf dem Hotelkongress habe ich dann Ende Januar 2018 meine erste kleine Rede vor einem Publikum gehalten.

Die Zeit raste und im Hotel hatte die Renovierung angefangen, es fehlten mir Stunden am Tag. Ein weiterer Anruf von Torsten kam und er bat mich darum einen Podcast mit ihm aufzuzeichnen, wieder eine neue Erfahrung für mich. Wenn du Lust hast, kannst du hier das endresultat hören. Podcast mit Torsten Körting für die PM Powerdays. Es war mir eine große Freude und eine tolle Erfahrung, diesen Podcast mit Torsten zu machen…

Darmstadt kam immer näher und ich bereitete mich langsam auf mein Thema und die Struktur meines Vortrags vor. Mein „Freund“ Powerpoint wurde gestartet und ich versuchte einen logischen Aufbau zu erreichen. Die Powerpoint Präsentation haben die Teilnehmer des Events aber niemals gesehen, warum das so war kannst du im 2. Teil dieses Berichts lesen…

Teil 2

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s