Mein erster kleiner Auftritt als Speaker

Vor einem halben Jahr wurde ich von einem Freund und Businesspartner angesprochen, ob ich nicht Lust hätte auf dem Deutschen Hotel Kongress (dem Hotel Technology Forum) Ende Januar 2018 zu sprechen. Ich fragte ihn, zu welchem Thema denn?

Das Thema sollte mit dem Umkrempeln unserer Direktbuchungsstrategie im Hotel zu tun haben. Für die die nicht wissen was das beinhaltet, hier eine kleine Erklärung.

Viele Hotels meckern darüber, dass viele Zimmerbuchungen über Online Platformen wie Booking, Expedia & HRS kommen und dass immer weniger Gäste direkt auf der hoteleigenen Webseite buchen. Zusätzlich haben sich viele Hotels abhängig gemacht über Reiseveranstalter die Belegung steigern zu lassen und diese Veranstalter deren Kontingente dann auch Online zur Verfügung stellen. Zu diesem Thema werde ich auch noch in einem separaten Eintrag eingehen.

Da wir in den letzten 3 Jahren einiges ausprobiert hatten und ich sehr in diesem Thema involviert war / bin, dachte ich mir, da kenne ich mich einigermaßen aus und ich kann bestimmt darüber sprechen. Also sagte ich meinem Freund direkt zu. Meine Erfahrung aber vor großen Gruppen zu sprechen hielt sich in Grenzen. Ich spreche eigentlich meisten vor meinem Team im Hotel oder schon mal eine kurze Willkommensrede bei einer internen Veranstaltung im Hotel.

Als das Datum dann aber immer näher kam, wurde ich leicht nervös und musste mir natürklich Gedanken über meine Präsentation und mein Thema machen. Ich wollte auf jeden fall nicht unvorbereitet dahin. Als ich dann 2 Wochen vor der Veranstaltung mit meiner Präsentation anfing, wurde mir immer deutlicher, dass es enorm wichtig war mich 100% auf den Vortrag vorzubereiten. Kurz nachdem ich mit meiner Präsentation angefangen hatte bekam ich einen Anruf von meinem Freund, der mir sagte, dass ich leider nicht auf der großen Bühne sprechen würde, da kruzfristig ein anderer Sprecher mit einem interessantem Thema zugesagt hatte. In diesem Fall war das Thema künstliche Intelligenz und der Speaker kam von Google. Gegen Google kommt ja sowieso kaum einer an. Also wurde das Nachmittagsprogramm ein bisschen durcheinander geworfen und wurde ich auf die Start-up Bühne geschoben.

Meine erste Reaktion war locker und problemlos, OK. Gegen Google komme ich nicht an und für ein erstes Mal auf einer großen Konferenzeine eine Rede zu halten habe ich vielleicht nochmal Glück gehabt. Vielleicht würde ich mich ja blamieren und dann halt nur vor einem kleineren Publikum und nicht die hunderte Hoteliers, zu denen ich ja auch gehöre.

Als der Tag der Rede dann näher kam habe ich mich noch ein bisschen intensiver mit meinem Thema und meinem Plan befasst und dachte mir dann auch irgendwann, das reicht jetzt und ioch bekomme das schon hin. Ich hatte zwar noch sehr viel Respekt vor dieser Bühne, aber das Thema ist ja auch mein Thema und da kann ich Rede und Antwort halten. So geschah es dann auch, dass ich auf die Bühne durfte und ich mit meiner Leidenschaft das Thema unserer letzten drei Jahre „unser Weg zu mehr Direktbuchungen“ präsentierte.

Im Anschluss wurde ich noch mit ein paar Fragen aus dem Publikum von Michael Kuriat interviewt. Ich war froh, dass alles geklappt hat und ich dem einen oder anderen auch noch ein paar Tipps auf den Weg geben konnte.

Ich habe aus dieser Erfahrung sehr viel gelernt und möchte euch ein paar Punkte mit auf dem Weg geben, die auf jeden Fall bei mir funktioniert haben:

  • verinnerliche das Thema, du musst dich komplett damit identifizieren und am besten musst du es leben
  • bereite dich gut vor und nicht zu kurzfristig, dann gibt es noch Möglichkeiten kleine Änderungen durchzuführen und mann verinnerlicht die Struktur und den Inhalt der Rede immer mehr, die Wiederholung hilft hier ungemein
  • sei zuversichtlich wenn du auf die Bühne gehst, viele hätten bei der Anfrage bereits schon NEIN gesagt!

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Bjørn Stremme sagt:

    Glückwunsch! Ausgezeichnet

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s